• Wie betet man den Rosenkranz?

  • 1

1- Eröffnung

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. ICH GLAUBE AN GOTT... VATERUNSER... GEGRÜSSET SEIST DU, MARIA...

In die ersten drei AVE-MARIA werden nach "Jesus" die Bitten um die drei göttlichen

Tugenden eingefügt:
... Jesus, der in un den Glabuen vermehre.
... Jesus, der in uns die Hoffnung. stärke
... Jesus, der in uns die Liebe entzünde.

 


2-Die Geheimnisse

Es wird empfohlen, vor Beginn eines jeden Gesätzleins dazupassende Bibelstelle zu lesen oder in Erinnerung zu rufen UND ZU MEDITIEREN.


 3-Jedes Geheimnis

Eine andere Weise, den Rosenkranz zu beten: Man nennt zu Beginn des Gesätzleins, nach dem Vaterunser, das Geheimnis, das man betrachten will, und betet dann die zehn Ave-Maria ohne Unterbrechung.

Der vollständige Rosenkranz besteht aus zwanzig "Geheimnissen", oder Gesätzen (Ereignisse, bedeutende Momente) aus dem Leben Jesu und Marias, die nach dem Apostolischen Schreiben Rosarium Virginis Mariae in vier Abschnitte (Rosenkränze) eingeteilt werden.

Es gibt verschiedene Weisen, den Rosenkranz zu beten. Im deutschen Sprachraum wird nach der Eröffnung (siehe unten) gewöhnlich das VATERUNSER gebetet, danach zehn AVE-MARIA, bei denen jeweils nach dem Namen Jesus das entsprechende "Geheimnis" eingefügt wird (z.B. "...Jesus, den du o Jungfrau vom Heiligen Geist empfangen hast. Heilige Maria..."). Nach dem zehnten Ave-Maria wird das Gesätz ("Gesätzlein) mit dem EHRE SEI DEM VATER... abgeschlossen.

Heute ist es vielerorts üblich, dass jedem Rosenkranzgesätz jenes Gebet folgt, das der Engel den Seherkindern von Fatima lehrte: O MEIN JESUS...

Die Rosenkranzbetrachtung kann mit der Lauretanischen Litanei oder anderen Mariengebeten abschließen.

Der erste Rosenkranzzyklus betrachtet die freudenreichen Geheimnisse (Montag und Samstag), der zweite gilt den lichtreichen (Donnerstag), der dritte widmet sich der Betrachtung der schmerzhaften (Dienstag und Freitag) und im vierten Rosenkranz vertieft sich der Beter in die glorreichen Geheimnisse (Mittwoch und Sonntag).


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.